JAPOMIN ÖL TROPFEN 20ml


PZN: 3917360

10,89 EUR

20 ML / EINHEIT

inkl. 10% MwSt.

deliverable-status-greenlieferbar

"quantity_input" ist keine gültige Zahl
Im Feld "quantity_input" dürfen keine Kommastellen eingegeben werden

Produkt-Beschreibung

Ätherisches Minzöl zur Einnahme bei Verdauungsbeschwerden, zur Inhalation bei Erkältungskrankheiten der Atemwege und zum Auftragen bei Muskel- und Nervenschmerzen wie auch zB leichten Kopfschmerzen vom Spannungstyp.

Japomin Öl ist ein rezeptfreies Arzneimittel, dessen Wirkstoff reines Minzöl ist. Es wird unter strengsten Qualitätskontrollen hergestellt. Es sind weder Konservierungsmittel noch Farbstoffe enthalten.


Anwendung


Zur Behandlung bei Erkältungskrankheiten der Atemwege  wie zB Husten (auch mit zähflüssigem Schleim) und bei Verdauungsbeschwerden z.B. Völlegefühl und Blähungen
Auch zur symptomatischen Linderung von Muskel- oder Nervenschmerzen wie leichten Kopfschmerzen anwendbar.

Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Arzneimittel können neben Wirkungen auch unerwünschte Wirkungen hervorrufen und daher ist die Gebrauchsinformation genau zu beachten oder der Rat eines Arztes oder Apothekers einzuholen.

KurzbezeichnungJAPOMIN ÖL TROPFEN 20ml
StichworteMinzöl, Kopfschmerzen
Verpackungsinhalt20 ML
ATC-BegriffeRESPIRATIONSTRAKT, ALIMENTÄRES SYSTEM UND STOFFWECHSEL, MUSKEL- UND SKELETTSYSTEM, HUSTEN- UND ERKÄLTUNGSMITTEL, MITTEL BEI FUNKTIONELLEN GASTROINTESTINALEN STÖRUNGEN, TOPISCHE MITTEL GEGEN GELENK- UND MUSKELSCHMERZEN

Pflichtangaben

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt, oder Apotheker.

Gebrauchsinformationen


1. WAS IST Japomin Öl UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Japomin Öl ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung

bei Erkältungskrankheiten der Atemwege wie z.B. Husten, auch mit zähflüssigem Schleim (zur Herstellung eines Dampfes zur Inhalation),

bei Verdauungsbeschwerden wie z.B. Völlegefühl und Blähungen (zum Einnehmen), •

zur symptomatischen Linderung von Muskel- oder Nervenschmerzen wie auch z.B. leichten Kopfschmerzen vom Spannungstyp (zum Auftragen auf der Haut), Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Wenn Sie sich nach 1 Woche (Inhalation oder Einnahme) bzw. 2 Wochen (Anwendung auf der Haut) nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.


Seite 2

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON Japomin Öl BEACHTEN?
Japomin Öl darf nicht angewendet werden:

wenn Sie allergisch gegen Minzöl oder Menthol sind.

bei Verschluss der Gallenwege, Entzündungen der Gallenblase und schweren Leberschäden (bei innerer Anwendung).

auf verletzten Hautstellen und am Auge (bei äußerer Anwendung).

bei Säuglingen und Kindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes). •

Japomin Öl darf wegen des Gehaltes an Menthol nicht bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen, angewendet werden. Die Inhalation von Japomin Öl kann zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:

Bei Gallensteinen nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden.

Japomin Öl nicht auf offene oder gereizte Haut auftragen, nicht in Kontakt mit den Augen bringen. Nach jeder Anwendung müssen die Hände sorgfältig gewaschen werden, da sonst bei Kontakt mit den Augen Augenreizungen entstehen könnten.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung von Japomin Öl bei Kindern von 2 bis 12 Jahren nicht empfohlen werden.

Anwendung von Japomin Öl zusammen mit anderen Arzneimitteln:

Es wurden keine Wechselwirkungsstudien durchgeführt.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht empfohlen werden.
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.


Seite 3


3. WIE IST Japomin Öl ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Japomin Öl wird angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

Die empfohlene Dosis beträgt:

bei Erkältungskrankheiten der Atemwege wie z.B. Husten, auch mit zähflüssigem Schleim:

Inhalation: 2 - 3 mal täglich 3 Tropfen in heißes Wasser geben und bei geschlossenen Augen inhalieren.

Wenn sich die Beschwerden verschlimmern, oder innerhalb von 1 Woche keine Besserung eintritt, muss ein Arzt aufgesucht werden.


bei Verdauungsbeschwerden wie z.B. Völlegefühl und Blähungen:

2 Tropfen bis zu zweimal täglich in etwas warmen Wasser verdünnt einnehmen. Wenn sich die Beschwerden verschlimmern, oder innerhalb von 1 Woche keine Besserung eintritt, muss ein Arzt aufgesucht werden.

zur symptomatischen Linderung von Muskel- oder Nervenschmerzen wie auch z.B. leichten Kopfschmerzen vom Spannungstyp:

2-3 Tropfen bis zu dreimal täglich auf die betroffenen Stellen bzw. auf Schläfen, Stirn und Nacken auftragen und leicht einmassieren.

Wenn sich die Beschwerden verschlimmern, oder innerhalb von 2 Wochen keine Besserung eintritt, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendung bei Kindern

Bei Säuglingen und Kindern unter 2 Jahren darf dieses Arzneimittel nicht angewendet werden.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, kann die Anwendung bei Kindern von 2 bis 12 Jahren nicht empfohlen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Japomin Öl angewendet haben, als Sie sollten:
Anwendung auf der Haut:
Es wurden keine Beschwerden nach Überdosierung berichtet. Wischen Sie zu viel aufgetragenes Japomin Öl mit einem Tuch ab.

Inhalation:
Zeichen einer erheblichen Überdosierung sind Schwindelgefühle, Verwirrung, Muskelschwäche, Übelkeit oder Doppelsichtigkeit. Beenden Sie in diesem Fall sofort die Inhalation.


Seite 4

Einnahme:
Nach versehentlicher Einnahme einer großen Menge kontaktieren Sie einen Arzt.
Wenn Sie die Einnahme/Anwendung von Japomin Öl vergessen haben:

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Fahren Sie mit der Anwendung, wie in der Packungsbeilage beschrieben, fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Inhalation:
Bei überempfindlichen Personen wurde über Atemlähmung, Verengung der Luftwege und des Kehlkopfes berichtet.

Anwendung auf der Haut:
Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, Kontaktdermatitis und Augenreizungen wurden berichtet. Reizungen (wie z.B.: Brennen und Rötung) der Haut und der Schleimhaut der Nase sind nach lokaler Anwendung möglich. Bei Überempfindlichkeit sind asthmaähnliche Reaktionen möglich.

Einnahme:
Bei empfindlichen Personen können nach der Einnahme Magenbeschwerden auftreten, bei Patienten mit Reflux (Rückfluß von Magensaft in die Speiseröhre) kann sich das Sodbrennen verstärken.

Angaben zur Häufigkeit des Auftretens von Nebenwirkungen können nicht gemacht werden. Japomin Öl kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf mit der Folge schwerer Atemstörungen hervorrufen (siehe Abschnitt 2).

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. 5. WIE IST Japomin Öl AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 25°C lagern. Lichtschutz erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Flasche nach „Verw.bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Japomin Öl enthält

Der Wirkstoff ist Minzöl (Menthae arvensis aetheroleum partim mentholum depletum).


Seite 5

Sonstige Bestandteile: keine

Wie Japomin Öl aussieht und Inhalt der Packung

Farblose, schwach gelbe bis grüngelbe Flüssigkeit von charakteristischem Geruch und Geschmack nach Menthol.
20ml

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Pharmazeutischer Unternehmer:
Bano Naturprodukte GmbH, 6580 St. Anton/Arlberg

Hersteller:
Pharmonta, Dr. Fischer GmbH, 8112 Gratwein

Reg.Nr.: HERB-00126

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im August 2012.