Dr. Böhm Mönchspfeffer


PZN: 3524376

17,89 EUR

60 ST / EINHEIT

inkl. 10% MwSt.

deliverable-status-greenlieferbar

"quantity_input" ist keine gültige Zahl
Im Feld "quantity_input" dürfen keine Kommastellen eingegeben werden

Produkt-Beschreibung

Pflanzliches Arzneimittel zur Linderung leichter Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung

Dr. Böhm® Mönchspfeffer

Pflanzliche Hilfe bei prämenstruellem Syndrom (PMS)

Untersuchungen zeigen, dass rund ein Drittel der Frauen im gebärfähigen Alter unter PMS leiden. Man kennt mittlerweile über 150 verschiedene Symptome, die nach dem Einsetzen der Monatsblutung rasch wieder abklingen. Als Ursache der PMS-Beschwerden werden hormonelle Ungleichgewichte vermutet. Die „Tage vor den Tagen“ wiederholen sich jeden Monat erneut, wirksame aber schonende pflanzliche Hilfe ist daher gefragt.

Der Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus), auch als Keuschlamm bekannt, hat traditionell eine große Bedeutung bei der Behandlung von Frauenleiden. Die rot-schwarze Frucht des bis zu sechs Meter hohen Strauches schmeckt leicht scharf und erinnert an Pfeffer. Im Altertum wurde sie von Mönchen und Nonnen eingesetzt, um die Lust zu mindern und die Keuschheit zu bewahren. Bereits Hippokrates, der Urvater der modernen Medizin, empfahl die Anwendung des Mönchspfeffers bei Problemen mit der Menstruation.
Dr. Böhm® Mönchspfeffer lindert sowohl körperliche als auch seelische PMS-Beschwerden (wie u.a. Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten, Wassereinlagerungen im Gewebe und Stimmungsschwankungen). Die Wirkstoffe in den Früchten des Mönchspfeffers regulieren den Prolaktinspiegel und harmonisieren dadurch die hormonelle Dysbalance. Beschwerden vor und während der Tage werden wirkungsvoll reduziert. Die Regulation des Hormonhaushaltes geschieht allerdings nicht von heute auf morgen. Eine kurmäßige Anwendung über mehrere Zyklen ist ratsam.


KurzbezeichnungDr. Böhm Mönchspfeffer
StichworteMonatsblutung, PMS, prämenstruelles Syndrom, Menstruation, Regelblutung
Verpackungsinhalt60 ST
ATC-BegriffeUROGENITALSYSTEM UND SEXUALHORMONE, ANDERE GYNÄKOLOGIKA

Pflichtangaben

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Die Anwendung dieses traditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.

Gebrauchsinformationen

1. WAS SIND DR. BÖHM® MÖNCHSPFEFFER 4 mg - FILMTABLETTEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?
Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten sind ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung leichter Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung (Prämenstruelles Syndrom).

Die Inhaltsstoffe des Mönchspfefferextraktes beeinflussen den Stoffwechsel bestimmter Hor- mone und Botenstoffe, was im Zusammenwirken zu einer Linderung der monatlich wieder- kehrenden Beschwerden wie etwa Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme durch Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe sowie schmerzhafte Spannung und Schwellungs- gefühl in der Brust führt.

Dieses Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Verwendung für das genannte Anwendungsgebiet registriert ist.

Wenn Sie sich nach 3 Monaten nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON DR. BÖHM® MÖNCHSPFEFFER 4 mg - FILMTA- BLETTEN BEACHTEN?
Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Mönchspfeffer oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Film- tabletten einnehmen.

Kinder und Jugendliche
Für Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Kindern unter 12 Jahren.
Für die Anwendung bei weiblichen Jugendlichen sollte eine regelmäßige Regelblutung vor- liegen.
Für Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Männern.

Wenn Sie wegen eines Tumors, dessen Wachstum durch bestimmte Hormone (Östrogene) beeinflusst werden könnte, in ärztlicher Behandlung sind oder waren, sollten Sie Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt einnehmen.

Halten Sie vor der Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten Rücksprache mit ihrem Arzt, wenn Sie gleichzeitig mit einem der folgenden Arzneimittel behandelt werden: Dopaminagonisten, Dopamin-Antagonisten, Östrogenen oder Antiöstrogenen (siehe auch „Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten zusammen mit anderen Arznei- mitteln”).

Wenn Sie in der Vergangenheit eine Erkrankung der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) hatten, sollten Sie die Einnahme dieses Arzneimittels mit einem Arzt abklären.

Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten zusammen mit anderen Arz- neimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen kürzlich an- dere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Wenn Sie mit einem der folgenden Arzneimittel behandelt werden, holen Sie vor der Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten ärztlichen Rat ein, da eine gegenseitige Be- einflussung nicht ausgeschlossen werden kann: Dopaminagonisten, Dopamin-Antagonisten, Östrogenen und Anti-Östrogenen (siehe auch „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen”).

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder be- absichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Für Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten gibt es keine Anwendung während der Schwangerschaft.
Die Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten während der Stillzeit wird nicht empfohlen, da die Milchbildung beeinflusst werden könnte.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten enthalten Zucker (Lactose und Glucose) Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten enthalten Natrium
Das Arzneimittel enthält weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Filmtablette, d.h. es ist nahezu „natriumfrei”.

GEBRAUCHSINFORMATION:
Information für Anwender

Mönchspfeffer
4 mg Filmtabletten

MöPf_GI_AT_art9_v01.indd 1 MöPf_GI_AT_art9_v01.indd 1 16.03.22 12:43 16.03.22 12:43

3. WIE SIND DR. BÖHM® MÖNCHSPFEFFER 4 mg - FILMTABLETTEN EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt: Frauen und weibliche Jugendliche ab 12 Jahren: 1 Filmtablette täglich
Für Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Män- nern.

Anwendung bei Kindern
Für Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Kindern unter 12 Jahren.

Art der Anwendung
Zum Einnehmen. Die Filmtabletten sollen unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) möglichst immer zur gleichen Tageszeit eingenommen werden.

Wenn Sie sich nach 3 Monaten nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn Sie eine größere Menge von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten eingenom- men haben, als Sie sollten
Es wurde kein Fall einer Überdosierung berichtet.

Wenn Sie die Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten vergessen haben, Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen ha- ben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Schwere allergische Reaktionen mit Gesichtsschwellung, Atemnot und Schluckbeschwerden wurden berichtet. (Allergische) Hautreaktionen (Hautausschlag, Nesselsucht), Kopfschmerzen, Schwindel, Magen-Darm-Beschwerden (wie z. B. Übelkeit, Bauchschmerzen), Akne sowie Stö- rungen der Regelblutung können auftreten. Die Häufigkeit des Auftretens der Nebenwirkungen ist nicht bekannt.

Bei Anzeichen von allergischen Reaktionen, wie zum Beispiel Hautrötung, Bläschen, Schwel- lungen im Gesichts- und Mundbereich, Atemnot und Schluckbeschwerden beenden Sie die Einnahme von Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten und informieren sofort einen Arzt. Nach Auftreten von allergischen Reaktionen dürfen Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtablet- ten nicht nochmals eingenommen werden.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:
Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen, Traisengasse 5, 1200 WIEN, ÖSTERREICH Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/
Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE SIND DR. BÖHM® MÖNCHSPFEFFER 4 mg - FILMTABLETTEN AUFZUBEWAHREN? Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton (nach „Verwendbar bis”) und dem Blister nach „Verw. bis” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN
Was Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten enthalten
Der Wirkstoff ist: Trockenextrakt aus Mönchspfefferfrüchten (Agni casti fructus)
1 Filmtablette enthält: 4 mg Trockenextrakt aus Mönchspfefferfrüchten, (Droge-Extrakt-Verhält- nis 7-13:1), Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m)

Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Glucosesirup, Maisstärke, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Lactose-Monohydrat. Tablettenüberzug: Hypromellose, Macrogol 4000, Lactose-Monohydrat, Eisen(III)-oxid (E 172).

Wie Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten aussehen und Inhalt der Packung Dr. Böhm® Mönchspfeffer 4 mg - Filmtabletten sind lachsrosafarbene, runde Tabletten mit einer einseitigen Kerbe, die nicht zum Teilen dient.
Sie sind in PVC/PVDC-Aluminium-Blisterpackung in Packungen zu 30 oder 60 Stück erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Apomedica Pharmazeutische Produkte GmbH, Roseggerkai 3, 8010 Graz.

Reg.Nr.: 735164

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im März 2022.

MöPf_GI_AT_art9_v01.indd 2 MöPf_GI_AT_art9_v01.indd 2 16.03.22 12:43 16.03.22 12:43