BALNEUM-HERMAL BADEZUS. BP 1000ML


PZN: 3539739

26,14 EUR

1.000 ML / EINHEIT

inkl. 10% MwSt.

deliverable-status-greenlieferbar

"quantity_input" ist keine gültige Zahl
Im Feld "quantity_input" dürfen keine Kommastellen eingegeben werden

Produkt-Beschreibung

Pflanzlicher Badezusatz
Dieses Arzneimittel ist ein rückfettendes medizinisches Ölbad zur Bereitung von Voll- und
Teilbädern.
Es wird angewendet zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen mit trockener
und leicht juckender Haut wie z.B. atopisches Ekzem (Neurodermitis), Schuppenflechte
(Psoriasis), Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis), Altersjuckreiz (Pruritus senilis), Ekzeme
wie Windelekzem, Waschekzem.

Anwendungshinweise

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben
bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie
bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Balneum Hermal wird in das eingelassene Badewasser gegeben und gut untergemischt, bis
eine gleichmäßige Verteilung erreicht ist.
Dosierungsanleitung
Zum Abmessen der erforderlichen Menge kann der Innenteil des Schraubverschlusses als
Messbecher verwendet werden:
Für ein Vollbad (ca. 150 l) verwendet man 2-3 Messbecher (30-45 ml),
für ein Kinderbad (ca. 25 l) verwendet man 1/3 Messbecher (5 ml),
für ein Teilbad (5 l) verwendet man 1 ml Balneum Hermal.
Die Badewassertemperatur sollte 36 °C nicht überschreiten, da der rückfettende Effekt bei
höheren Temperaturen nachlässt. Zur Behandlung von Juckreiz soll die Temperatur 32 °C
betragen oder so niedrig wie verträglich sein.
Die Badedauer sollte 20 Minuten nicht überschreiten. Bei Säuglingen und Kleinkindern
genügt zumeist eine Anwendungsdauer von nur wenigen Minuten.
Wie für alle Badeanwendungen gilt, dass bei Kindern unter 2 Jahren eine Anwendung von
Balneum Hermal nur unter ständiger, geeigneter Aufsicht erfolgen sollte. Durch die
speziellen Eigenschaften von Ölbädern ergibt sich prinzipiell eine erhöhte Rutschgefahr. Es
muss daher besonders darauf geachtet werden, dass Kinder unter 2 Jahren mit dem Kopf
nicht versehentlich unter die Wasseroberfläche abgleiten.
Nach dem Baden ist die Haut nur leicht mit einem Handtuch abzutupfen. Starkes Abtrocknen
und Abrubbeln vermindert den Therapieeffekt.
Die Häufigkeit der Anwendung von Balneum Hermal richtet sich nach der Art sowie dem
Ausmaß der Beschwerden. Im Allgemeinen sind die Bäder im Abstand von 2-3 Tagen zu
nehmen.
Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Verlauf der Erkrankung. Die Angaben unter
Abschnitt 2 sind zu berücksichtigen.

Zusammensetzung

Der Wirkstoff ist: raffiniertes Sojaöl (Ph.Eur.)
100 g (entsprechen 108 ml) flüssiger Badezusatz enthalten:
84,75 g raffiniertes Sojaöl (Ph.Eur.)
Die sonstigen Bestandteile sind:
Lauromacrogol 400, N,N-Bis(2-hydroxyethyl)oleamid, Duftstoff (enthält D-Limonen, Linalool),
Propylenglycol, Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.), Palmitoylascorbinsäure (Ph.Eur.),
Citronensäure-Monohydrat.

KurzbezeichnungBALNEUM-HERMAL BADEZUS. BP 1000ML
StichworteTrockene, gereizte Haut und andere Hautprobleme
Verpackungsinhalt1000 ML
ATC-BegriffeDERMATIKA, ANDERE DERMATIKA

Pflichtangaben

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt, oder Apotheker.

Gebrauchsinformationen

1. Was ist Balneum Hermal - Badezusatz und wofür wird er angewendet?

Pflanzliches Arzneimittel zur symptomatischen Behandlung von Hauterkrankungen (Dermatosen) mit trockener und leicht juckender Haut.

Dieses Arzneimittel wird angewendet bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 1 Jahr. Die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr erfolgt nur nach ärztlicher Empfehlung.

Wenn Sie sich nach 4 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Balneum Hermal - Badezusatz beachten?

Balneum Hermal - Badezusatz darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen raffiniertes Sojaöl, Soja, Erdnuss oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
- bei frischen eitrigen Formen der Schuppenflechte (Psoriasis pustulosa, Schuppenflechte mit Pusteln, zum Teil mit Fieber und gestörtem Allgemeinbefinden).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Balneum Hermal - Badezusatz anwenden.

Vollbäder – also auch solche mit Balneum Hermal – Badezusatz – sollen bei
- größeren Hautverletzungen und unklaren akuten Hautkrankheiten

- schweren fieberhaften und infektiösen Erkrankungen
- Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz)
- Bluthochdruck
nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Balneum Hermal - Badezusatz darf insbesondere nicht unverdünnt im Bereich der Augen angewendet werden. Bei versehentlichem Kontakt mit den Augen ist sofort mit viel kaltem Wasser zu spülen. Bei Fortbestehen der Reizerscheinungen ist eine augenärztliche Untersuchung anzuraten.

Es besteht erhöhte Rutschgefahr durch den Ölfilm auf der Haut und den Ölfilm in der Wanne bzw. Dusche. Es sollte daher immer auf einen festen Halt oder Stand geachtet werden.

Damit sich Rückstände des Badeöls nicht ablagern können, sollte die Badewanne bzw. die Duschtasse nach jeder Anwendung von Balneum Hermal – Badezusatz sofort mit einem herkömmlichen Haushaltsspülmittel gereinigt und danach mit heißem Wasser ausgespült werden.

Kinder
Die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr darf nur nach ärztlicher Empfehlung erfolgen. Kinder sollten während des Badens nie unbeaufsichtigt bleiben.

Anwendung von Balneum Hermal - Badezusatz zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Es wurden keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgeführt.

Der zusätzliche Gebrauch von Seifen oder Syndets (seifenfreie Hautreinigungsmittel) hebt die Wirkung von Balneum Hermal - Badezusatz auf.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Balneum Hermal - Badezusatz kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Balneum Hermal – Badezusatz enthält Butylhydroxytoluol und einen Duftstoff mit D- Limonen und Linalool
Butylhydroxytoluol (E 321) kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Dieses Arzneimittel enthält einen Duftstoff mit D-Limonen und Linalool. D-Limonen und Linalool können allergische Reaktionen hervorrufen.

3. Wie ist Balneum Hermal - Badezusatz anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
für ein Vollbad (ca. 150 l) verwendet man zwei Messbecher (30 ml)
für ein Teilbad (5 l) verwendet man ca. 1/4 Teelöffel (1 ml)

Kinder von 1 bis 11 Jahren:
für ein Kinderbad (ca. 25 l) verwendet man 1/3 Messbecher (5 ml)
Die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr darf nur nach ärztlicher Empfehlung erfolgen.

Zum Abmessen der erforderlichen Menge kann der Innenteil des Schraubverschlusses als Messbecher verwendet werden.

Art der Anwendung

Zur Anwendung auf der Haut.

Balneum Hermal - Badezusatz wird in das eingelassene Badewasser gegeben und gut untergemischt, bis eine gleichmäßige Verteilung erreicht ist.

Die Badewassertemperatur sollte 36 °C nicht wesentlich überschreiten, da der rückfettende Effekt bei höheren Temperaturen langsam nachlässt.
Zur Behandlung von Juckreiz sollte die Temperatur 32 °C betragen oder so niedrig sein, wie es als angenehm empfunden wird.

Die Dauer des Bades ist individuell zu bestimmen, sollte aber 15-20 Minuten nicht übersteigen.

Bei Kindern genügt zumeist eine Anwendungsdauer von nur wenigen Minuten.

Die Häufigkeit der Anwendung richtet sich nach der Art sowie dem Ausmaß der Beschwerden. Im Allgemeinen sind die Bäder im Abstand von 2-3 Tagen zu empfehlen. Auch tägliches Baden ist möglich.

Balneum Hermal – Badezusatz kann ebenso zum Duschen verwendet werden. Dabei wird das Präparat unverdünnt auf der angefeuchteten Haut verteilt und danach abgeduscht.

Nach dem Baden oder Duschen ist die Haut nur leicht mit einem Handtuch abzutupfen. Starkes Abtrocknen und Abrubbeln vermindern die Wirkung der Behandlung.

Wenn Sie sich nach 4 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung bei Kindern
Die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr darf nur nach ärztlicher Empfehlung erfolgen.

Wenn Sie eine größere Menge von Balneum Hermal - Badezusatz angewendet haben, als Sie sollten
Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):
- Rötung, Juckreiz und Brennen
- allergische Reaktionen
Kontakt mit den Augen kann eine Entzündung der Hornhaut (Keratitis) hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
Traisengasse 5
1200 WIEN
ÖSTERREICH
Fax: + 43 (0) 50 555 36207
Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist Balneum Hermal - Badezusatz aufzubewahren?

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nach Anbruch sollte Balneum Hermal - Badezusatz innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Entsorgen Sie das Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Balneum Hermal - Badezusatz enthält

- Der Wirkstoff ist raffiniertes Sojaöl.
100 g enthalten: 84,75 g raffiniertes Sojaöl.

- Die sonstigen Bestandteile sind:
Butylhydroxytoluol (E 321), Palmitoylascorbinsäure, Macrogollaurylether 400, Citronensäure- Monohydrat, Propylenglycol, Ölsäurediethanolamid, Duftstoff (enthält D-Limonen, Linalool)

Balneum Hermal - Badezusatz aussieht und Inhalt der Packung

Balneum Hermal - Badezusatz ist eine hellgelbe, ölige Flüssigkeit.
Packungsgrößen: Flaschen mit 100 ml, 200 ml, 2 x 200 ml (Bündelpackung) und 2 x 500 ml
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer
Almirall Hermal GmbH
Scholtzstraße 3
21465 Reinbek
Deutschland
Telefon: 0049 - 40 7 27 04-0
Telefax: 0049 - 40 7 27 04 329
info@almirall.de

Hersteller
Industrias Farmacéuticas Almirall, S.A. Almirall Hermal GmbH
Ctra. Nacional II, Km 593 Scholtzstrasse 3
08740 Sant Andreu de la Barca 21465 Reinbek
Barcelona Deutschland
Spanien

Z.Nr.: 13643

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2021.